10 Kilo in 6 Monaten

Ich benutze Almased seit über 4 Jahren. Am Anfang benutzte ich es ausschließlich, um alle drei Mahlzeiten für die ersten 4 Tage zu ersetzen. Ich mischte es mit Wasser, Stevia und entweder Zimt oder Muskatnuss und eine kleine Menge an Olivenöl. Ich hatte nie ein Problem mit dem Geschmack. Ich genieße es sogar jetzt. Ich verlor etwas mehr als ein Kilo in den ersten 4 Tagen. Ich fuhr fort, um weiter an Gewicht zu verlieren. Leider ging es nicht mehr ganz so schnell weiter, aber in den kommenden sechs Monaten hatte ich weitere 9 Kilo verloren. Somit habe ich mein Wunschgewicht erreicht! Ich ersetze jetzt vielleicht eine Mahlzeit am Tag mit Almased und habe mein gewünschtes Gewicht beibehalten.

Erfahrung

Ich habe seit gut einer Woche die Almased-Diät gemacht und würde Euch gerne über meine Almased Erfahrungen erzählen und welche Erfolge ich mit Almased erreichen konnte. Bevor ich euch über meine Almased Erfahrungen erzähle möchte ich zu Beginn noch kurz zum Produkt selbst ein paar Worte sagen.

Almased ist ein Eiweißpulver, das in der Apotheke und in den Drogerie Märkten für ungefähr 15 Euro pro Dose zu kaufen gibt. Ebenso könnt Ihr es auch ganz einfach und bequem über Amazon kaufen. Das Almased Pulver verrührt man einfach mit Milch oder Wasser und ersetzt damit möglichst alle Mahlzeiten. Am besten gibt man alles in einen Shaker um am besten zu vermischen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Almased-Diät durchzuführen: Man kann entweder eine Turbo Diät machen, das heißt, man ersetzt alle drei Mahlzeiten durch das Almased-Getränk oder man lässt es etwas langsamer angehen und kann dafür zwischendurch auch eine feste Mahlzeit zu sich nehmen.

Eine Bekannte hatte gute Erfahrungen mit der Almased-Turbo-Diät gemacht und dabei sehr schnell abgenommen. Daher habe ich mich auch für diese Variante entschieden und verzichte nun also schon seit ein paar Tagen auf feste Nahrung und trinke nur noch Almased.

Meine bisherigen Almased Erfahrungen

Ich bereite das Almased-Pulver (8 Teelöffel) mit Milch (1,5% Fett) im passenden Almsased Shaker zu. Das sieht dann wie ein Eiweißshake wie man Ihn aus den Fitnessstudios kennt aus. Geschmacklich finde ich, das der Almased-Drink etwas mehlig schmeckt, aber das stört mich nicht weiter. In der Packungsbeilage wird erwähnt, dass man das Almased-Pulver, statt mit Milch auch mit Wasser anrühren kann, laut diversen Berichten über Almased Erfahrungen nimmt man dann noch etwas schneller ab. Getestet habe ich das allerdings nicht. Es kann gut sein, dass man mit dem Wasser-Almased-Drink noch schneller abnimmt, da man hier zumindest das Fett aus der Milch spart, aber ich denke das hier der Geschmack deutlich schlechter sein wird. Wenn man schon auf feste Nahrung verzichtet, dann sollte der Shake auf jeden Fall auch schmecken, sonst besteht auch die Gefahr, dass man die Lust am Abnehmen verliert!

Kommen wir nun zu meinen positiveren Alamsed Erfahrungen, das dürfte Euch wahrscheinlich am meisten interessieren. Nach sieben Tagen zeigt meine Waage schon vier Kilo weniger an. Ich habe also schon nach so kurzer Zeit durch Almased abgenommen.

Wichtig bei der Almased-Diät ist allerdings, das haben mir meine Erfahrungen gezeigt, dass man über den Tag verteilt viel Wasser trinkt. Zwei bis drei Liter sollten es am Tag schon sein! Nur so bekommt man keinen Hunger. Wenn man sein gewünschtes Gewicht erreicht hat, sollte man übrigens nicht einfach aufhören, Almased zu nehmen, da sonst der Jojo-Effekt eintreten soll. Das habe ich jedenfalls in Berichten gelesen, in denen andere von ihren Almased Erfahrungen erzählt haben. Bisher konnte ich bei mir selbst noch keinen JoJo-Effekt feststellen. Laut den Almased Erfahrungen im Netz muss man seinen Körper nämlich erst langsam wieder an feste Nahrung gewöhnen und nicht sofort auf drei feste Mahlzeiten umsteigen. Lieber erstmal nur eine.

Aber an dem Punkt bin ich ja noch nicht angekommen. Wie gesagt, ich mache das erst seit sieben Tagen. Aber nach meinen bisherigen Almased Erfahrungen glaube ich, dass die nächsten Tage noch ein paar Kilos purzeln lassen. Klar, am Anfang einer Diät nimmt man immer am meisten ab, aber das motiviert ja auch zum Weitermachen!

Über negative Almased Erfahrungen kann ich bisher eigentlich nicht berichten, außer dass der Geschmack mit Wasser echt nicht so toll ist – naja, wahrscheinlich ist das auch einfach Geschmackssache. Aber auch an die einseitige und flüssige Nahrung gewöhnt man sich, ist halt ein bisschen wie beim Fasten.

Also, ich persönlich bin ziemlich zufrieden mit meinen bisherigen Almased Erfahrungen und bin gespannt auf die nächsten Wochen!