7 Kilo in 4 Wochen

Hallo zusammen,

ich wollte euch auch meine Almased Erfahrungen schildern und hoffe das ich euch etwas Mut machen kann.

Zuerst möchte ich aus meiner Sicht zwei wichtige Dinge mit auf dem Weg geben wenn Ihr mit Almased starten möchtet. Ihr müsst den richtigen Willen dazu haben und das dazugehörige Durchhaltevermögen besitzen! Das weite ist, ihr müsst bereit sein eure Ernährung umzustellen!

Warum ist das so wichtig? Es bringt zum einen nichts wenn Ihr damit anfängt und es nach 4 Tagen oder nach einer Woche schleifen lässt. Dazu aber später mehr. Zum anderen müsst Ihr eure Ernährung umstellen, da Ihr sonst wieder zu einem späteren Zeitpunkt an diese Stelle kommt.

Für mich war es klar, dass ich etwas ändern musste, ich hatte 5 Kilo zu viel auf der Waage. Da der Sommer auch irgendwann mal wieder zu uns kommt, möchte ich mich dann auch wieder wohl in meiner Haut fühlen, daher kam der Entschluss die überschüssigen Kilos loszuwerden. Hier hatte ich mir das feste Ziel von 5 Kilo vorgenommen welche ich abnehmen möchte oder auch muss. Von diesem Ziel wollte ich nie abweichen. Das sage ich hier an dieser Stelle weil ich bereits ein paar Diäten erfolglos versucht hatte, auch aus den Gründen dass ich diese nicht bis zum Ende durchgezogen habe oder es dann eben den bekannten Jo-Jo-Effekt gab und die Kilos wieder zurück auf die Hüfte wanderten.

Gesagt getan, ich habe mir das Almased Pulver über Amazon bestellt, da ich nicht wollte damit mich jemand damit im Laden erkennt. Ihr wisst ja, genau in so einem Moment trifft man den einen oder anderen Bekannten und wird auf das Thema angesprochen.

Also habe ich mit der Almased Diät angefangen. Für die Zubereitung habe ich eine 1,5%ige HA Milch genommen, was für mich geschmacklich auch in Ordnung ging. Mit Wasser habe ich es nicht versucht, da ich mir nicht vorstellen kann das es auf diese Weise schmeckt. Naja, mit der 1,5%igen Milch schmeckt es jetzt auch nicht sensationell, aber es ok.

Die erste Woche habe ich alle drei Mahlzeiten durch den Almased Shake ersetzt. Was mir hier schwer gefallen ist, dass man hier auch 2 bis 3 Liter trinken soll. Da ich sonst über den Tag nicht sonderlich viel trinke war das eher die Herrausforderung für mich. Ein Hungergefühl hatte ich in dieser Woche komischerweise kein einziges Mal.

Da ich in der ersten Woche gleich 3 Kilo abgenommen hatte, habe ich beschlossen in der nächsten Woche gleich nochmal alle drei Mahlzeiten durch den Almased Shake zu ersetzten. Diese Woche verlief sehr gut, ich hatte keinen Hunger und an das viele Wasser trinken habe ich mich auch schon gewöhnt. Dabei habe ich festgestellt, dass meine Haut auch gleich etwas besser geworden ist, so fühlt sich etwas weicher an. Kann ich mir aber auch nur einbilden. In der zweiten Woche hatte ich dann zusätzliche 2 Kilo abgekommen, so dass mein Ziel mit den 5 Kilo bereits erreicht war.

Dennoch wollte ich damit jetzt nicht einfach so aufhören und habe dann in der nächsten Woche mit einer Mahlzeit angefangen wieder normal zu essen. Aber, diesmal gesünder. Hier habe es dann meistens Gemüse, Fisch oder Fleisch. Auf Kohlenhydrate habe ich versuch so gut es ging zu verzichten. In dieser Woche habe ich dann ein weiteres Kilo abgenommen. Das hat mich auf jeden Fall weiter dazu Angetrieben noch eine Woche so weiterzumachen.

In der 4 Woche habe ich dann morgens meist ein Müsli zum Frühstück gegessen und Mittag wie in der Woche davor viel Gemüse, Fisch und Fleisch. Abends gab es für mich dann noch den Shake. Welchen ich wenn ich ehrlich bin aber schon langsam nicht mehr schmecken konnte. Aber ich wollte ja nicht aufgeben. Mein Durchhaltevermögen wurde so mit einem weiteren Kilo belohnt 🙂

Somit habe ich in 4 Wochen statt 5 Kilo, ganze 7 Kilo an Gewicht verloren!